Osteopathie für Säuglinge und Schwangere

Auch in der Osteopathie hat sich eine eigene Fachrichtung gebildet, die sich um die Belange der Säuglinge und Kleinkinder kümmert. Der ganzheitliche Aspekt kommt bei den Kleinsten besonders zum Tragen, da sich ihr Geist und Körper noch in der Entwicklung befinden.

Die Entwicklung des Kindes beginnt bereits im Mutterleib. Schwierigkeiten während der Schwangerschaft können sich negativ auf diese Entwicklung auswirken und zu Störungen führen. Der ganzheitliche Aspekt der Osteopathie kann hier frühestmöglich gegen diese Störungen vorgehen. Der engen Verbindung zwischen Mutter und Kind wird bei der ganzheitlichen Behandlung nicht nur während der Schwangerschaft Rechnung getragen, sondern ist ein wichtiger Aspekt der Behandlung auch nach der Geburt.

Das Wissen um die physiologischen Entwicklungsstufen und speziellen Pathologien im Säuglings- und Kindesalter sind neben der Mutter-Kind-Bindung die Basis, auf der die sanften Methoden der Osteopathie aufbauen. Die Erkennung von Störungen der normalen Entwicklung sowie von Schwierigkeiten mit der Umstellung der Körperfunktionen sowie deren Behebung ist nur eine der Aufgaben von Osteopathen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen